Legal Tech - Eine Branche erfindet sich neu

RA Andreas Duckstein, LL.M., Law.Apoynt

Am Thema Legal Tech kommt man in diesem Jahr nicht vorbei. Legal Tech war Hauptthema des Anwaltstage in Essen, weitere Messen, Kongresse und Veröffentlichungen befassten sich ausschließlich mit den verschiedenen Aspekten der Auswirkung von Digitalisierung auf die Rechtsberatungsbranche. Zwei konkrete Beispiele für Legal Tech - Angebote, die jeweils aus der juristischen Praxis heraus von Rechtsanwälten entwickelt wurden, sind Law.Apoynt und Lawlift.

 

Law.Apoynt ist Anwaltsnetzwerk und Collaboration-Plattform, die den teilnehmenden Rechtsanwälten Gelegenheit gibt, auf flexible Weise zusammenzuarbeiten, bei Bedarf auch gemeinsam Mandate zu bearbeiten, bzw. sich in der Mandatsbearbeitung bei spezialisierten Netzwerk-Kollegen Unterstützung zu holen, ohne den Mandanten an einen anderen Ansprechpartner verweisen zu müssen.

 

Lawlift bietet eine Dokumentenautomatisierung, die die Arbeit in Kanzleien und Rechtsabteilungen erleichtert und beschleunigt.

Lawlift ist Gewinner des  STP LEGAL INNOVATION AWARDS 2017  in der Kategorie Prozessinnovation. Mehr dazu unter: www.stp-legal-innovation-award.de.

 

Nach diesem Überblick gibt es Gelegenheit zur Diskussion und Beantwortung von Fragen.

 

Zeit und Ort stehen noch nicht fest.