Der Anwalt im Bewertungsdschungel. Was bringen Anwaltsverzeichnisse, Auszeichnungen und Gütesiegel?

Dr. Claudia Streit, anwalt im markt

JUVE ist der strahlende Branchenprimus in einer fast unübersehbaren Bewertungsmaschinerie, mit der sich Anwaltskanzleien konfrontiert sehen. Die Frage ist: Was lohnt sich? Einerseits ist es zweifellos schmeichelhaft, wenn man es in ein Ranking geschafft hat. Andererseits verbergen sich hinter den glänzenden Fassaden teilweise fragwürdige Geschäftsmodelle. In einem ca. halbstündigen Vortrag werden die wichtigsten Aspekte des Einbindens von Anwaltsverzeichnissen und ähnlichen Instrumenten in den Marketingmix der Kanzlei umrissen:

  • Was ist seriös, was ist es nicht?
  • Wer kann es in ein renommiertes Verzeichnis schaffen?
  • Wie hoch ist der Aufwand?
  • Was sind die Dos and Don’ts?
  • Wie hoch ist der nachweisbare Nutzen?

Nach diesem Überblick gibt es Gelegenheit zur Diskussion und Beantwortung von Fragen.

 

Zur Referentin:

Die promovierte Literaturwissenschaftlerin hat ab 2005 den Bereich Marketing für die Sozietät Nörr Stiefenhofer und Lutz (heute Noerr LLP) aufgebaut und geleitet. Seit 2010 ist sie als Inhaber der Kanzleimarketing-Agentur anwalt im markt, www.anwalt-im-markt.de, in München selbstständig. Die Betreuung der Bewerbungsverfahren und -unterlagen für die diversen Kanzleihandbücher und Rankings gehört seit mehr als zehn Jahren zu ihrem Geschäft.

 

Zeit und Ort:  Die Veranstaltung ist für München und Berlin im Frühjahr 2018 geplant.

   Die genauen Daten werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Sie möchten informiert werden, wenn der nächste Termin für diese Veranstaltung feststeht?

Wir informieren Sie gerne, wenn Sie uns hier Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.